Agthenburger Backofenverein

Gebacken wird nach alter Tradition in einem Stein backofen. Es gibt Brot und Kuchen nach überlieferten Agathenburger Rezepten.

Galerien und Ausstellungen

Über 40 Galerien und Ausstellungen. Detaillierte Liste mit Adressen und Öffnungszeiten beim Tourismusverband anfordern!

Tipp:  Ausstellung Farbpunkte im Herbst. Künstler in und um Estebrügge zeigen in ihren offenen Ateliers und Werkstätten Schmuck, Malerei, Holzarbeiten u. Keramik.

Museale Schätze

Schätzchen gibt es in der Urlaubsregion viele: vom Schulmuseum Himmelpforten, dem Handwerksmuseum Horneburg, der Festung Grauerort, dem Beekhoff in Beckdorf, den Wind- und Wassermühlen, dem Heimathof Hüll bis hin zur reichen Orgellandschaft.

Viele Schätze sind besonders im  Schwedenspeicher in Stade zu bewundern. Bauherr war König Karl XII. von Schweden.

1705 wurde das Gebäude mit den gut einen Meter dicken Mauern fertig gestellt und erhebt sich imposant über dem alten Hafen.

Schwerpunkt der neuen Ausstellung ist die Hansezeit. Ausgehend von der Stadtgeschichte wird diese Epoche übergreifend und multimedial dargestellt. Mit vielen neuen Forschungsergebnissen bietet die Ausstellung einen beeindruckenden Überblick über die Hanse.

Das neueste Projekt heißt: Stade1620. Mit einer 3-D-Brille werden die Zuschauer 400 Jahre in die Vergangenheit geschickt. Sie können, durch die fünf  Stader Stadtteile von damals gehen, die der heutigen Altstadt entsprechen. Die Gebäude erzählen die Geschichte einer properen Stadt mit lebendigem Glauben und Kultur. Auch die spektakulären Hafenfunde werden in der interaktiven Ausstellung präsentiert.

Auch das Schloss Agathenburg welches zu Ehren des siegreichen Feldherrn Hans Christophvon Königsmarck und seiner Frau Agathe gebaut wurde,  krönt die Region. Neu ist die Dauerausstellung zur spannenden Geschichte der reichen und mächtigen Adelsfamilie von Königsmarck zur Zeit des Barock: mit inszenierten Räumen und kostbaren Exponaten erzählt sie von Feldherren, einem Mordkomplott und einer schönen Gräfin. Die umschwärmte Aurora von Königsmarck (1662-1772) gilt als Grande Dame, die von Voltaire als „berühmteste Frau zweier Jahrhunderte“ bezeichnet wurde.

Garten- und Parkanlagen

Klosterpark Harsefeld

Garten der Steine, Findlingspark in Harsefeld

Schlosspark Agathenburg

Bauerngärten, z. B. Beekhoff in Beckdorf

Heimathof Drochtersen-Hüll

historische Hofanlage in Bliedersdorf.

Kulturgenüsse

Hörens- und sehenswert:

STADEUM, Kultur- und Tagungszentrum, Tel. 0 41 41 / 4 09 10.

Kulturhaus Seminarturnhalle, Tel. 01 51 / 21 28 55 62.

Schloss Agathenburg, Kulturzentrum und Museum, Tel. 0 41 41 / 6 40 11.

Das Kunsthaus in Stade  / Wasser West 7

Weitere kulturelle Angebote unter:

Historischer Kornspeicher Freiburg,    Kreisjugendmusikschule

Kulturveranstaltungen Buxtehude,     Museen Stade,   Schloss Agathenburg,

Seminarturnhalle Stade,       Stade Aktuell,    Stade Tourismus GmbH,   

Mühlen

Noch vor 100 Jahren prägten zahlreiche Wind- und Wassermühlen das Landschaftsbild zwischen Nordsee, Elbe und Weser.

An 12 Standorten kann der Interessierte in der Urlaubsregion auf Infotafeln mehr zur Geschichte der jeweiligen Mühle erfahren.

Die Niedersächsische Mühlenstraße.

Ovelgönne: Wassermühle (1674)

Buxtehude: Motormühle (1860)

Jork-Borstel: Galerieholländer Windmühle „Aurora“ (1856)

Hollern-Twielenfleth: Galerieholländer Windmühle „Venti Amica“(1848)

Stade: Galerieholländer „Schiffertorsmühle“ (1856)

Stade: Bockwindmühle (vor 1799, umgesetzt 1967)

Deinste: Wassermühle (1912 Neubau)

Fredenbeck: Wassermühle(ca. 1650)

Mulsum: Galerieholländer Windmühle „Anna Maria“(1843)

Düdenbüttel-Grefenmoor: Galerieholländer Windmühle„Amanda“ (1896)

Himmelpforten: Galerieholländer Windmühle „Wehber‘s Mühle“, Wassermühle (ca. 1400, umgesetzt 1700).

Der aktuelle Flyer befindet sich im Ferienhaus.