Das Angebot für Ausflügler, Tagesgäste und Urlauber ruhte in den vergangenen Monaten in Stade. Mit den Corona-Lockerungen sind nun wieder erste Öffnungsschritte möglich. Bereits seit Anfang Mai können Besucher wie auch Einheimische die maritimen Angebote am Holzhafen nutzen.

Auch die Tourist-Information in der Hansestraße ist geöffnet. Außerdem halten die Gastronomen am Fischmarkt und in der Altstadt Plätze auf ihren Außenterrassen bereit. Nun werden auch wieder Gästeführungen durchgeführt und das maritime Angebot verstärkt.

Veranstaltungskalender Altes Land

 

 

Hier ein Überblick über das aktuelle Angebot:

Aktiver Wasserspaß am Stader Holzhafen:

An den schön gelegenen Steganlagen am Holzhafen geht es sportlich zu. Es können Boards für das Stand-up-Paddling sowie Kanus und Kajaks mit dem dazugehörigen Equipment ausgeliehen werden. Das neue Umkleidehäuschen verfügt über Außenduschen.

 

Museen und Kunsthäuser:

Für den Besuch ist eine Terminbuchung erforderlich, das Schwedenspeicher-Museum bietet 90-minütige Zeitfenster an. Im Kunsthaus hat gerade die Ausstellung „50 Jahre Piggeldy und Frederick“ begonnen. Neben der Präsentation der Illustrationen wird die Entstehung der Filme gezeigt. Außerdem wird dargestellt, wie sich die Figuren und Geschichten im Laufe der Jahre entwickelt haben.

 

Informationen für Besucher:

Die Tourist-Information in der Hansestraße hat wieder geöffnet. Täglich, auch an Wochenenden und Feiertagen, ist die Info von 10 bis 13 Uhr besetzt, montags bis freitags ist zusätzlich von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Über das aktuelle Angebot und über Öffnungszeiten kann man sich außerdem über die Internetseite www.stade-tourismus.de und telefonisch unter Tel. 04141 – 776980 informieren.