Unsere regemäßigen Veranstaltungen haben wir in den letzten zwei Jahren schmerzlich vermisst, doch nun sollen die beliebten Großveranstaltungen in der Hansestadt Stade zurückkehren. Die Veranstalter der STADE Marketing und Tourismus Gesellschaft starten voller Hoffnung in die Jahresplanung 2022. Alle Informationen entsprechen dem aktuellen Planungsstand, Änderungen sind möglich.

 

 

Veranstaltungskalender Altes Land

 

 

Saisonauftakt im Frühjahr 

Die Veranstaltungssaison beginnt am 21. bis 25. April mit dem Stader Frühjahrsmarkt auf dem Platz „Am Sande“

Ebenfalls im April kommen Musikliebhaber auf ihre Kosten: Das Hanse Song Festival ist zurück, gerade rechtzeitig zu seinem zehnten Geburtstag. Auf außergewöhnlichen Bühnen in der Stader Altstadt kommen unterschiedlichste Künstler zusammen.

Am ersten Maiwochenende 28. April bis 1. Mai dürfen die Gäste sich auf das „Craft Beer & Gourmet Festival“ freuen. Am Stadthafen wird Platz geschaffen für Bierspezialitäten, kulinarische Highlights und entspannte Atmosphäre vor maritimer Kulisse.

Am 8. Mai wird die Altstadt ins Eldorado der Schnäppchenjäger und Trödelliebhaber verwandelt. Der traditionelle Frühjahrs-Trödelmarkt begeistert Schatzsucher mit antiken Schätzen und lädt zum Feilschen an den Ständen.

Traditionell bleibt es im Mai: Das Stader Hansemahl als kulinarische Traditionsveranstaltung der Brüderschaften ist für den 21. Mai geplant.

 

Aktuelle Angebote 

Virtueller Stadtrundgang: Stade im 17. Jahrhundert

Mit modernsten Mitteln ist im Museum Schwedenspeicher ab sofort eine Zeitreise in das Stade des 17. Jahrhundert möglich.

Professor Thomas P. Kersten und Alexander P. Walmsley von der HafenCity Universität Hamburg haben aus einem konventionellen Stadtmodell eine virtuell begehbare historische Stadt erschaffen. Diese virtuelle Welt ist über eine VR-Brille zugänglich, so dass das historische Stade nicht in der Draufsicht, sondern aus der Perspektive von Spaziergängern wahrgenommen werden kann.

Jeden ersten Sonntag im Monat findet eine öffentliche Führung von einer Stunde statt.

 

Museen und Kunsthäuser:

Für den Besuch ist eine Terminbuchung erforderlich, das Schwedenspeicher-Museum bietet 90-minütige Zeitfenster an. Im Kunsthaus hat gerade die Ausstellung „50 Jahre Piggeldy und Frederick“ begonnen. Neben der Präsentation der Illustrationen wird die Entstehung der Filme gezeigt. Außerdem wird dargestellt, wie sich die Figuren und Geschichten im Laufe der Jahre entwickelt haben.

 

Informationen für Besucher:

Die Tourist-Information in der Hansestraße hat wieder geöffnet. Täglich, auch an Wochenenden und Feiertagen, ist die Info von 10 bis 13 Uhr besetzt, montags bis freitags ist zusätzlich von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Über das aktuelle Angebot und über Öffnungszeiten kann man sich außerdem über die Internetseite www.stade-tourismus.de und telefonisch unter Tel. 04141 776980 informieren.